Mavie Hörbiger und Elyas M'Barek - Österreichpremiere von "What A Man" im Kino im GasometerFrauenschwarm Elyas M’Barek (33) zählt derzeit zu den angesagtesten Schauspielern. In der Komödie „Fack ju Göhte“ spielt er neben Karoline Herfurth einen Lehrer, der seine lernunwilligen und verhaltensauffälligen Schüler kräftig aufmischt, ohne dabei wirklich Lehrer zu sein.


Auch Elyas M’Bareks eigene Schulzeit war keine geradlinige Angelegenheit, wie er im Gespräch mit der Zeitschrift „Bunte“ eröffnete. Er sei selbst mehrmals sitzengeblieben und hatte seine Probleme, besonders mit der Mathematik. Aber letztendlich habe er das Abitur erlangt. „Am Ende war ich der Beste, aber auch der Älteste der Klasse“, so M’Barek.

 Privat noch alles offen … keine Freundin in Sicht

Obwohl er sich des Trubels um seine Person bewusst ist, betont „Türkisch für Anfänger“-Star Elyas M‘Barek, dass seine Freunde und ein festes soziales Umfeld für sein Glück unabdingbar seien. Wie er in einem Exklusivinterview mit dem Magazin „Grazia“ angab, steht er außerdem der Zukunft was sein Privatleben angeht sehr offen gegenüber. „Pläne bringen nichts. Es kommt ja doch immer anders, als man denkt.“, so M’Barek, der nach eigenen Angaben momentan Single ist, was auch unter seinen rund 300.000 Facebook-Freunden für Euphorie sorgen sollte. „Ich bin noch Single. Aber bis das hier gedruckt wird, kann sich das ja auch geändert haben“, bemerkt der in München aufgewachsene M‘Barek scherzhaft. Man darf also gespannt sein wie sich M’Barek beruflich und privat weiterentwickelt. Die Herzen seiner Fans sind ihm dabei jedoch schon sicher.


Elyas M´Barek über Kinder, Hochzeitspläne und die Probleme Frauen kennenzulernen

Wenn zwei Menschen sich finden, ist das wie ein Sechser im Lotto, findet Elyas M´Barek (Türkisch für Anfänger, Doctor’s Diary), der selbst gerne heiraten würde und Kinder haben möchte. Allerdings ist es für den 30-jährigen Single schwieriger geworden, eine Frau kennenzulernen, seitdem der prominent ist, wie Elyas im Interview mit der Zeitschrift Brigitte Balance zugibt. Eine Schwierigkeit besteht beispielsweise darin, zu erkennen „Ob die Person einen mag, weil man was darstellt oder weil man tatsächlich ein interessanter Mensch ist”, so der Filmstar.

Elyas ist niemand, der versucht seine Bekanntheit bei der Suche nach einer Frau auszunutzen. Im Gegenteil: „Wenn ich merke, dass Frauen in mir nur den Schauspieler sehen, ist mir das sehr unangenehm, dann verkrieche ich mich eher”, erzählt er. Und was wünscht sich Elyas von seiner zukünftigen Freundin? “Treue. Dass meine Partnerin und ich uns und der Liebe treu sind.” Und wie muss eine Frau sein, damit sich Elyas in sie verliebt? “Ich mag es, wenn Frauen eigene Interessen haben, abseits von Schuhen und Klamotten. Und wenn eine Frau weiß, was sie will, das finde ich immer sehr attraktiv”, verrät der Frauenschwarm in Interview mit Brigitte Balance.

Außerdem ist Sport für ihn sehr wichtig, um in seinem Beruf als Schauspieler fit zu bleiben, vor allem, wenn er dreht. Neben Joggen und Rad fahren macht Elyas besonders gerne Crossfit, „weil ich nicht nur stupide im Fitnesscenter Gewichte vor mich hinpumpe, sondern zusammen mit mehreren Leuten Sport mache, die Übungen abwechslungsreicher sind und ich mich richtig auspowere”.

Im Vorfeld zum Kinofilm “Türkisch für Anfänger” hat er beispielsweise wegen der Nacktszenen sehr viel trainiert und Diät gehalten: „Danach habe ich ein paar Monate lang gegessen, was ich wollte, und weniger Sport getrieben.” (August 2012)

Auf dem besten Weg nach Hollywood

Heute lässt sich der 31 jährige Filmstar kaum noch bremsen. Am Set der Verfilmung des Romanklassikers des amerikanischen Autoren Noah Gordon, „Der Medicus“, der ebenfalls Ende 2013 in die Kinos kommt, hatte Elyas M’Barek nun die Gelegenheit mit Hollywoodgrößen der Filmbranche wie Ben Kingsley zusammenzuarbeiten.

Kurz darauf passierte es: Die amerikanische Zeitschrift „Variety“, die in Hollywood tonangebend ist, was die Beliebtheit der Stars auf dem ‘Roten Teppich’ angeht, erschien der Schauspieler einer österreichischen Mutter und eines tunesischen Vaters unter den Top-Ten der „10 Actors to Watch 2012“. Aber trotz dieses Beliebtheitsanstieges in Hollywood, gibt sich Elyas M’Barek weiter zukunftsorientiert und ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus. Für ihn geht es jetzt erst richtig los mit der Karriere.

Verwandte Artikel: